Kompakt Allgemeinmedizin
Impfpass
© Alexander Raths - fotolia.com
Startseite » Allgemeinmedizin » Atemwegserkrankungen & COPD » Pneu­mo­kokken-Impfung: Pati­enten vertrauen der Empfeh­lung ihres Arztes

Pneu­mo­kokken-Impfung: Pati­enten vertrauen der Empfeh­lung ihres Arztes

Über 90 Prozent der Pati­enten in Deutsch­land würden den Impf­emp­feh­lungen ihres Arztes folgen. Das ergab die reprä­sen­ta­tive Umfrage
PneuVUE® (Adult Pneu­monia Vaccine Under­stan­ding in Europe), für die Erwach­sene ab 50 Jahren zum Thema Pneu­monie befragt wurden.1

Dass Pati­enten offen für eine Impf­be­ra­tung sind, ist eine gute Nach­richt für die Praxis. Denn die Impf­quoten sind trotz Empfeh­lungen der Stän­digen Impf­kom­mis­sion (STIKO) vergleichs­weise niedrig. 2,3 Nur 22 Prozent der Befragten mit einem erhöhten Risiko an einer Pneu­mo­kokken-Infek­tionen zu erkranken, gaben an, auch eine Pneu­mo­kokken-Impfung erhalten zu haben.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden