Kompakt Allgemeinmedizin
Tympanometrie
Symbolbild: © pololia - fotolia.com
DEGIM 2018
Startseite » Allgemeinmedizin » Prävention & Rehabilitation » Hörver­lust bei Kindern Daten aus Lang­zeit­studie „Gene­ra­tion R“

Hörver­lust bei Kindern Daten aus Lang­zeit­studie „Gene­ra­tion R“

Hörver­lust gehört welt­weit zu den am häufigsten auftre­tenden Einschrän­kungen und hat immense Auswir­kungen auf das persön­liche wie auch das beruf­liche Leben. Um die Präva­lenz des senso­neu­ri­nalen Hörver­lusts (SNHL) inner­halb einer popu­la­ti­ons­ba­sierten Kohorte 9- bis 11-jähriger Kinder darzu­stellen, führten nieder­län­di­sche Otola­ryn­go­logen eine Studie unter Berück­sich­ti­gung der poten­zi­ellen Zusam­men­hänge zwischen angeb­li­chen Risi­ko­fak­toren und SNHL im frühen Kindes­alter durch.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden